Corona-Regeln

Haben Sie bitte Verständnis, das auch wir für Sie und uns Schutzmaßnahmen eingerichtet haben.

Unsere Praxis ist eine Terminpraxis.

Bei Erkältungsbeschwerden machen Sie vor Ihrem Besuch bitte einen Antigen-Schnelltest, kommen Sie nur, wenn der negativ ist.

Obwohl unsere Tür offen ist, klingeln Sie bitte, um sich bemerkbar zu machen.

Halten Sie Abstand von mindestens 1,5 Meter zu Ihren Mitmenschen.

Kommen Sie stets mit einer FFP2-Maske (die blaue OP-Maske bringt Ihnen und uns keinen Schutz.

Es können max. 5 Personen im Wartezimmer sein.

Nennen Sie uns Ihren Impfstatus, damit wir das allgemeine Risiko einschätzen können.

Es sollen alle Kinder zwischen 5 und 11 Jahren geimpft werden. Die Entscheidung darüber, ob ihre Kinder geimpft werden, fällt allen Beteiligten sehr schwer. Verlangen Sie bitte nicht von uns Hausärzten Ihnen die Entscheidung abzunehmen. Sprechen Sie mit Ihren Kinderärzten, vertrauen Sie deren Kompetenz.

Viertimpfung:

Die Auffrischung sollte nach dreifacher Impfung mit einem mRNA Impfstoff (BionTech/Moderna) erfolgen. Aktuell 6 Monate nach der dritten Impfung, abhängig vom Alter: Alle 60 Jahre und älter, unter 60 nur bei zusätzlichen Erkrankungen mit der Gefahr eines schwereren Infektionsverlaufes.

Fünftimpfung?

Gibt es noch keine verbindlichen Richtlinien dazu.

Abhängig von bisher erfolgten SARS-CoV-2Antigenexpositionen (Infektion/Impfung) kann es bei besonders gefährdeten Personen (z.B. Hochbetagten, Immundefizienten, BewohnerInnen von Altenpflegeheimen) sinnvoll sein, nach dem 4. Ereignis (z.B. 2. Auffrischimpfung) noch eine weitere Impfstoffdosis zu verabreichen. Die Indikation sollte unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands und der Gefährdung individuell durch die behandelnden Ärzte*innen getroffen werden. (Quelle: Epidemiologisches Bulletin 46|2022 17. November 2022, Seite 4, blauer Kasten)

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/46_22.pdf?__blob=publicationFile

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/50/Tabelle.html?nn=2371176

Nach Johnson- und Astrazenica-Impfungen soll schon nach 4 Wochen mit einem mRNA Impfstoff (BionTech/Moderna) heterolog (Kreuzimpfung) geimpft werden.

Alle Menschen ab 12 Jahre sollen sich die Drittimpfung geben lassen.

Beschluss der STIKO zur 24. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung ( Stand: 15.12.2022 )

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/50_22.pdf?__blob=publicationFile

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/auffrischungsimpfungen-gegen-covid-19-was-ist-jetzt-wichtig/

Wichtig:

Alle unter 30 Jahre, achten Sie bitte darauf, das Sie den Impfstoff "BionTech" bekommen.